Sofort-Hilfe bei Schreibblockaden!

Was tun bei Schreibblockaden?

© Maksym Yemelyanov – Fotolia.com

Hier ist unser Erste-Hilfe-Anti-Schreibblockaden-Leitfaden! Führe gewissenhaft diese Schritte durch, um direkt wieder in den Schreibmodus zu gelangen.*

  1. Begib dich an einen zum Schreiben geeigneten Ort. (Tipp: Du kannst du kannst so gut wie überall schreiben! Alles andere ist Ausrede.)
  2. Öffne dein Manuskript, sei es eine Datei oder ein Notizbuch. Scrolle bzw. blättere zu der Stelle, wo du weiterschreiben willst.
  3. Eliminiere Störfaktoren, wie Spiele-Apps, Musik (es sei denn, du findest sie zum Schreiben hilfreich), Social-Media-Kanäle, Menschen, Hunger, Durst etc.
  4. Drucke die folgenden Fragen aus oder schreibe sie ab. Dann beantworte sie schriftlich mit jeweils einem Satz:
    • Worum geht es in deiner Geschichte?
    • Wie viel hast du schon geschrieben und wie viel, schätzt du, fehlt noch, bis die Geschichte fertig ist?
    • Was hindert dich daran, sie zu schreiben?
    • Welche Gegenmaßnahmen kannst du treffen?
    • Wie, meinst du, ist das Gefühl, wenn du die Geschichte fertig geschrieben haben wirst?
    • Welches ist die nächste Szene, die geschrieben werden sollte?
  5. Schließe die Augen, atme tief ein und lass die Szene vor deinen Augen abspielen.

Und jetzt los!

Schreib auf, was du gesehen, gehört und gefühlt hast.


* Keine Erfolgsgarantie, aber einen Versuch ist es wert. Also sei offen und tritt dir notfalls selbst in den Hintern! ;)

Du kannst das!!!