Orte, die dich zum Schreiben inspirieren könnten

Deine Inspiration geht dir im Alltag verloren? Dann wird es Zeit für einen Tapetenwechsel. Schnapp dir dein Notizbuch, deinen Laptop oder dein Tablet und versuche mal an den folgenden Orten zu schreiben:

  • im Park auf einer Bank oder mit Decke auf der Wiese
  • in einem gemütlichen Café
  • in der Bibliothek
  • am See
  • im Auto
  • im Museum
  • im Botanischen Garten
  • im Freibad
  • im Bett
  • im Zug oder Bus
  • in der Bahnhofshalle
  • auf einem Massagesessel im Einkaufszentrum
  • auf einem Spielplatz
  • auf einer Bank am Marktplatz

Denke daran, auch etwas zu trinken und einen kleinen Snack mitzunehmen (wenn es an dem Ort erlaubt ist). Vielleicht läuft es ja so gut, dass du länger bleiben willst.

Natürlich funktioniert nicht jeder Ort für jeden Schriftsteller. Wer in der Bibliothek überhaupt keine Muße findet, der fühlt sich vielleicht bäuchlings auf seinem Bett inspiriert. Da ist jeder anders – aber zumindest ausprobieren kann man es ja mal. Neue Eindrücke sind immer lohnenswert.

Davon abgesehen ist es vielleicht eine gute Idee, an einem bestimmten Ort (z. B. der Bibliothek) zu schreiben, wenn die aktuelle Szene deines Manuskriptes gerade an einem ähnlichem Ort (z. B. einer Bibliothek) spielt. So kannst du dich sehr authentisch von Geräuschen, Gerüchen und anderen Sinneseindrücken inspirieren lassen.

One thought on “Orte, die dich zum Schreiben inspirieren könnten

Comments are closed.