Die Heldenreise – eine Erzählstruktur, die funktioniert

Inspiration zum kreativen Schreiben

© Antrey – fotolia.com

In allen Kulturen erzählt man sich Geschichten. Das gehört zum Menschsein dazu. Interessant ist dabei, dass es eine Erzählstruktur gibt, die sich – unabhängig voneinander – in allen Kulturen entwickelt hat. Nämlich die der Heldenreise. Und diese findet sich sogar in modernen Büchern und Filmen wieder.

Man kann also behaupten, dass sich diese Erzählstruktur einfach nicht abnutzt. Sie ist ein hervorragend funktionierendes Gerüst für eine Geschichte, die den Leser mit auf eine Reise nimmt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass man nur „Schema F“ anwenden muss und dann hat man ein tolles Buch geschrieben. Nein, ein gutes Gerüst braucht natürlich noch mehr: interessante Charaktere, faszinierende Schauplätze, knifflige Prüfungen usw. Doch wer gerade beim Plotten seiner Geschichte ist, dem kann die Struktur der typischen Heldenreise durchaus weiterhelfen. Wobei sich natürlich auch niemand strikt daran halten muss! Nicht jede Station wird in jeder Heldenreise auch tatsächlich aufgegriffen.

Der Mythenforscher Joseph Campbell hat dazu ein Buch geschrieben namens „Der Heros in tausend Gestalten“, das sehr empfehlenswert ist, wenn ihr weiter in das Thema einsteigen wollt.

What makes a hero? – Matthew Winkler

Schön wiedergegeben und untermalt wird die Heldenreise auch in diesem TED-Ed-Video:

Kurz zusammengefasst sind die einzelnen Stationen der Heldenreise folgende:

  1. die Alltagswelt – in seinem vergleichsweise langweiligen Alltag zeigt der Protagonist seine Stärken und Schwächen
  2. der Ruf – ein Ereignis tritt ein, etwas ändert sich
  3. der Mentor – trainiert den Protagonisten, gibt ihm eine Waffe
  4. der Aufbruch – der Protagonist betritt die Unterwelt, es gibt kein Zurück
  5. Prüfungen/Feind – der Protagonist trifft auf Schwierigkeiten und Feinde
  6. der Vorstoß – der Protagonist stellt sich seiner größten Herausforderung
  7. die Krise – die schwerste Zeit für den Protagonist, er ist dem Tode nahe
  8. die Belohnung – der Protagonist erhält einen Schatz oder Anerkennung
  9. das Ergebnis – Sieg über Feind, Flucht aus Unterwelt
  10. die Rückkehr – der Protagonist kehrt in seine Heimat zurück
  11. neues Leben – der Protagonist hat sich geändert, ist fremd geworden
  12. die Auflösung – alle Handlungsstränge klären sich
  13. die neue Alltagswelt – der Protagonist nutzt seine neuen Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft

Achtet beim Lesen und Filme-schauen mal darauf: Erkennt ihr die Struktur wieder? Wie sieht es bei euren Geschichten aus – durchläuft euer Protagonist diese Stationen?

Nutzt die Struktur der Heldenreise als Inspiration, wenn ihr mal nicht weiterwisst!